Daniel Moßbrucker

Daniel Moßbrucker is a German journalist and activist covering digitisation, surveillance and internet regulation politics. He works for several German media outlets and the international human rights organization Reporters Without Borders (Germany).

Sessions

Zur Zeit gibt es noch kein veröffentlichtes Programm. Bitte schaue später noch einmal rein. 

Standprogramm

  • Stand: #rbbTalkLab
    -

    Darknet-, Investigativ- oder Langzeitrecherche: So entstehen preisgekrönte Storys

    Das Darknet ist für die meisten JournalistInnen immer noch ein unbekanntes Paralleluniversum. Daniel Moßbrucker nutzt es nicht nur regelmäßig für Recherchen. Zusammen mit der ARD-Korrespondentin Annette Dittert hat er die Reportage "Darknet - Eine Reise in die digitale Unterwelt" gedreht. 2017 war der Film für den Deutschen Fernsehpreis nominiert.

    Multimedia, sechs Monate lang, aus verschiedenen Perspektiven: das Team von "docupy" beim WDR beschäftigt sich für jede seiner Storys ein halbes Jahr lang mit einem gesellschaftspolitischen Thema. Und das höchst erfolgreich: Die Dokumentation "Ungleichland" über soziale (Un-)Gerechtigkeit in Deutschland hat im April den Grimme-Preis gewonnen.

    Mehr Informationen zum #rbbTalkLab:
    www.rbb24.de/republica

    Julia Friedrichs | WDR | Head-Autorin "docupy",, Daniel Mossbrucker | Reporter ohne Grenzen | Freier Journalist