Kiki Schmidt
Mitgründerin

Kiki ist Mitgründerin der Initiative Digitale Freiheit und setzt sich dort seit 2017 für digitale Bürgerrechte ein. Für Digitale Freiheit hat sie unter anderem die Proteste gegen die Gesichtserkennung am Südkreuz und die Soliparty "Systemkonform - Workshops und Party gegen Überwachung" mitorganisiert. Bei allen Aktionen der Gruppe geht es darum, auf anschauliche Weise zu zeigen, wieso wir alle etwas zu verbergen haben und wir unsere Privatsphäre schützen müssen, um in einer funktionierenden Demokratie zu leben.

Aktuell arbeitet Kiki mit Digitale Freiheit und weiteren Bürgerrechtsorganisationen an der Kampagne "Gesichtserkennung Stoppen". Das Ziel der Kampagne ist es, automatische Gesichtserkennung durch den Staat gesetzlich zu verbieten.


Ab und zu versucht sie bei Vorträgen zu erklären, warum eine funktionierende Demokratie Privatsphäre braucht, warum wir alle etwas zu verbergen haben und wie Digitale Freiheit zu diesen Themen arbeitet.

Sessions

Zur Zeit gibt es noch kein veröffentlichtes Programm. Bitte schaue später noch einmal rein.