Natalie Sontopski
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Ursprünglich studierte Soziologin, sammelte Natalie Sontopski erste Arbeitserfahrungen im e-commerce und der Softwarebranche. Zusammen mit Julia Hoffmann gründete sie 2016 die Code Girls, ein Non-Profit mit dem Ziel kostenlose Workshops und Vorträge rund um das Thema Code anzubieten. 2016 gab sie mit „We Love Code. Das kleine 101 des Programmierens“ ihr Debüt als Autorin. Sie hat sechs Jahre auf Endemittezwanzig.de gebloggt und gibt seit Februar 2018 den Newsletter "Marla & The Gang" heraus, der sich mit Feminismus, Popkultur und Literatur beschäftigt. Seit 2018 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Komplexlabor Digitale Kultur angestellt und forscht zu Gender und Technologie sowie Sensibilisierungsformaten zu digitaler Kultur. Das Komplexlabor versteht sich als Erfahrungsraum für digitale Kultur und basiert auf den drei Säulen Vermittlung, wissenschaftliche Forschung und künstlerisch-ästhetische Erfahrung.