Stefan Kaufmann

Als fast alle seiner Schulfreunde nach Berlin zogen, dachte er sich „es gibt doch schon genügend Schwaben in Berlin“ und fing an, in Ulm Medieninformatik zu studieren. In Ulm kann man nicht so arg viel machen, aber es gibt dort Nahverkehr, was für viele Menschen ein kulturelles Highlight und Abwechslung vom drögen Alltag ist (z.B. Kehrwoche, Spätzle kochen, Spätzle essen und dergleichen).  Also gründete er zusammen mit anderen Studierenden eine Arbeitsgruppe für Open Data, beschäftigte sich dort mit Verkehrsdaten und intermodaler Mobilität, und landete im Sommer 2016 deswegen bei der Ulmer Stadtverwaltung. Mit dem Team der Geschäftsstelle Digitale Agenda betreibt er dort einen Freiraum für Civic Tech, Jugendmedienbildung (mit Jugend hackt) und wie man die Verwaltung zappelnd und schreiend ins 21. Jahrhundert bekommt. Spätzle optional.

Sessions

Zur Zeit gibt es noch kein veröffentlichtes Programm. Bitte schaue später noch einmal rein.