Stage 8
-
German
Discussion
Everyone
Mensch, Maschine, Mündigkeit: Wie sich Kulturverwaltungen neu erfinden

Short thesis

Der Beitrag richtet den Fokus auf die Neuausrichtung von Kulturverwaltungen in smarten Zeiten. „Amtsstuben“ firmieren neuerdings als Zukunftslabore, stiften an zu Utopien und beflügeln eine mündige Reflexionskultur. Unter dem Motto „Ran an die KI!“ wird die digitale Transformation offensiv gestaltet und das Verhältnis von Mensch und Maschine neu definiert.

Description

Im Kontext der digitalen Beschleunigung stellen sich zunehmend auch Kulturverwaltungen neu auf, um im Dialog mit der Stadtgesellschaft smarte Zukünfte zu gestalten: reflexiv, konstruktiv, partizipativ. In kollaborativen Netzwerken wirken Partner aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft, Wirtschaft, Kunst, Kultur und Zivilgesellschaft interdisziplinär zusammen und entwickeln innovative Formate für die Stadt von morgen. Mit Instrumentarien der Zukunftsforschung werden Wechselwirkungen zwischen analoger und digitaler Welt sowie die Auswirkungen der neuen Technologien auf alle Kultursparten analysiert und getestet. Kulturämter agieren als Think Tank für die digitale Kultur, postulieren Digitalisierung als Gestaltungsaufgabe und appellieren an die digitale Souveränität jedes Einzelnen.

Innovative Kulturverwaltungen verstehen sich damit sowohl als Treiber als auch als Korrektiv technologischer Grenzüberschreitungen.

Sie setzen einerseits die Rahmenbedingungen für Kunst und Kultur als Tech-Spielplatz, auf dem spielerisch neue Produktions- und Kommunikationsformen experimentiert werden können. Andererseits leisten sie digitale Aufklärung und produzieren Utopien einer sinnhaften Welt, in der die Menschen selbstbestimmt mit Technik umgehen und die Grenzen definieren, „an denen das technische Machbare in das Unsinnige umschlägt“ (Alexander Mitscherlich).

Dazu gehören auch technikphilosophische Diskurse über die emanzipatorischen Potenziale und Grenzen Künstlicher Intelligenz: Welchen Beitrag kann Kultur also leisten, um in einer technologisch getriebenen Welt menschlich zu bleiben und unsere Freiheit zu verteidigen?