-
German
Talk
Everyone
Ready Learner One - popkulturelle Erwartungen an Bildung

Short description

Die Bildung hinkt der popkulturell inspirierten technischen Entwicklung und unserer Realität hinterher. Keine Smartphones in der Schule, Wikipedia nicht in der Uni VR nur im Porno. Wir wollen anhand von popkulturellen Bezügen mit euch die Entwicklung diskutieren.

Description

Der Einsatz digitaler Medien in der Bildung leidet unter der vermutlich größten Diskrepanz, die es zwischen Realität und Ideal seit dem Nürnberger Trichter gibt. Zum Einen sehen wir darin die Zukunftstechnologie und -kompetenz schlechthin, auf der anderen Seite platzt der Digitalpakt, Frankreich verbietet Smartphones in der Schule und Lehrer*innen schlagen sich mit miesem Internet herum. Wikipedia gilt weiterhin als tabu weil “da kann ja jeder” und beim Wort Lizenzen oder offene Bildungsinhalten springen unterschiedliche Personengruppen aus Windows XP. Gleichzeitig steht sie jeder_m zur Verfügung, und hilft ohne Panik zu schieben ans andere Ende des Universums zu fliegen, aber wehe ein Lernender beruft sich auf sie.

Star Trek inspirierte zu Klapphandys, Back to the future zu selbstbindenden Schuhen und Hoverboards. Einerseits wollen wir die Utopie zur Wirklichkeit machen, andererseits haben wir Angst Risiken einzugehen. Vor allem im Bildungsbereich, wo wir doch lieber Altbewährtes bewahren, statt Neues auszuprobieren. KITT sei Dank können wir uns nicht nur nach einer durchzechten Nacht von unserem autonomen Auto nach Hause fahren lassen, sondern während der Fahrt (aus Büchern) lernen, sofern der Orientierungssinn des Autos noch intakt ist und nicht wir für die Autos navigieren müssen. Bald links abbiegen.

Woher kommt es also, dass Utopien aus der Popkultur in der Gesellschaft nur deutlich zurückhaltende Umsetzung finden? Was veranlasst uns dazu, eher zwei Schritte zurück, als einen vor zu machen? Wie kann eine heutige Gesellschaft oder gesellschaftliche Praktik aussehen, wenn bereits Erdachtes Realität wäre? Wie könnte also in Anlehnung an Ready Player One Bildung aussehen, wenn wir den physischen Raum vollständig verlassen? Was wäre, wenn der virtuelle (Bildungs-)raum zur Norm wird? Alle je veröffentlichten Inhalte, seien es Bücher, Paper, Filme oder Musikdateien, sind als OER-Materialien frei zugänglich download- und konsumierbar. Utopie oder Dystopie?