K4 - re:learn workshop
-
German
Workshop
Everyone
Too long, didn’t read? – Then draw it!

Short thesis

Wenn uns die schiere Informationsflut erschlägt, müssen wir neue Mechanismen finden, mit Texten und Inhalten zu arbeiten. Das kann durch Visualisierung gelingen, die beispielsweise in Form von Sketchnotes helfen kann, mit Stiften und Visuellem Denken Zugang zu Texten und Inhalten zu finden und sich diese zu erarbeiten.

In diesem Workshop gibt es zunächst einen Einblick in das Feld der Visualisierung und zeigt wie man sich einen Text visuell erarbeitet und aufbereitet.

Description

Wir alle, die netzaffin leben und einen Großteil unserer Informationen aus dem Netz holen, stehen heute vor dem gleichen Problem: Eine unglaublich große Informationsflut erreicht uns jeden Tag und stellt uns vor die Herausforderung zu filtern, was wir wirklich aufnehmen können und wollen. Dafür entwickeln wir eigenen Mechanismen:

Wir lesen in »Leerzeiten« wie der Bahn oder auf dem Klo. Oder aber wir lesen zu lange Texte nur quer oder gar nicht, weil die Textmasse uns quasi erschlägt. Das behindert den Zugang zu Texten und wer weiß was uns allen dadurch entgeht. Gerade beim Lernen kann das problematisch sein.

Deswegen möchte ich in diesem Workshop ein Plädoyer auf die Visualisierung halten und erklären, wie man mit einfachen visuellen Mitteln und Stift und Papier Zugang zu Texten finden kann und sich so ihre Inhalte erarbeitet. Das kann im Schulalltag oder im Studium von Bedeutung sein, genau so wie am Arbeitsplatz oder beim Lesen von  Artikel und Sachbüchern.

Ich möchte an Beispielen zeigen, wie man Kernthesen aus Texten oder Vorträgen heraus holt und visuell aufbereitet und das mit den Teilnehmern zusammen üben.