Express Yourself

 “Das wird man ja wohl noch sagen dürfen” - Wir leben in Zeiten, in denen Meinungsfreiheit großgeschrieben wird und einer der wichtigsten Bestandteile unserer Demokratie ist. Durch das Internet kann heute nicht nur jede(r) sagen was er oder sie will, es wird auch von sehr vielen Menschen gehört. Sprache hat große Macht und wir eine große Verantwortung, derer sich jede(r) bewusst sein sollte. Doch die Freiheit der oder des einen, alles sagen zu dürfen, kann schnell die Freiheiten eines anderen Menschen einschränken - indem das Gesagte verletzt, beleidigt oder diffamiert. Doch wie sollen wir mit Hate Speech, Fake News und Populismus umgehen, ohne den Wert der Meinungsfreiheit selbst zu verraten? Die Spannung zwischen Regulierung und absoluter Freiheit wird in den Debatten rund um Zensur im Internet immer wieder deutlich. Wollen wir selbst unsere Meinungsfreiheit schützen, müssen wir sie auch denen zugestehen, deren Meinung wir nicht teilen. Doch wo soll die Regulierung eingreifen und wie können wir uns mit Menschen auseinandersetzen, die andere Ansichten haben als wir, ohne dabei selbst in die Falle der Intoleranz zu stolpern?

  • Politics & Society
    -
    In Brüssel entsteht derzeit eine Verordnung, die Hostingdiensteanbieter mit kurzen Fristen und hohen Bußgeldandrohungen dazu bringen will, terroristischen Content im Netz einzudämmen. Trotz deutlicher Kritik von drei UN-Sonderberichterstatter*innen drängte die EU-Kommission auf rasche Verabschiedung. Menschenrechtsexpert*innen befürchten einen Export von Meinungsfreiheitsbeschränkungen aus den restriktivsten EU-Staaten.
  • Politics & Society
    -
    Die BRD existiert nicht. Der Papst ist ein Echsenmensch. Und Chemtrails sollen uns vergiften. Für ihr Buch „Angela Merkel ist Hitlers Tochter – im Land der Verschwörungstheorien “ sind Christian Alt und Christian Schiffer durch ein paranoides Land gereist und trafen Verschwörungstheoretiker, Aussteiger und Opfer. Auf der Re:Publica erzählen sie, was der Verschwörungswahn mit dem Internet zu tun hat und warum sie sich manchmal Erich von Däniken zurück wünschen.
  • Arts & Culture
    -
    Come and join Cory Doctorow as he shares his insight on Big Tech and the effects of their monopolies on smaller businesses, including the harmful effects of surveillance. Ask questions, discuss passionately, and more importantly, converse about the relationship between commercial and state surveillance, governments’ role in exploiting private databases, and how these existing consequences might gain more legitimacy through the EU Copyright Directive.
  • Politics & Society
    -
    Sigi Maurer hat sich gegen sexistische, erniedrigende Hassnachrichten gewehrt, indem sie einen Screenshot davon inklusive Profil-Namen gepostet hat. Dafür wurde sie verklagt und verurteilt, mittlerweile wird der Prozess neu aufgerollt. Auf der republica:19 erzählt sie ihre skurrile Geschichte und zeichnet an den Reaktionen nach, welche patriarchalen Muster im Kampf gegen den Frauenhass weiterbestehen – oder sogar verstärkt werden.
  • Politics & Society
    -
    Activists, journalists, dissidents, and ordinary citizens are censored and surveilled by repressive governments. However, in the digital age where telecoms control our access to the internet, social media platforms monopolize our digital engagement and activism, and where surveillance tech companies have untamed power, censorship and surveillance is no longer the sole business of governments. This session dissects the relationship between corporate and government censorship and surveillance.
  • Media & Journalism
    -
    Hauptziele der Trolle in Osteuropa sind: Verunsicherung stiften, den Westen als Feind zu stilisieren und demokratische Ordnung zu destabilisieren. Austritt aus EU und Nato soll schmackhaft gemacht werden. Sie stiften Verwirrung, Uneinigkeit und Chaos, sie lassen die Leute glauben, es gäbe keine Wahrheit. Das schwächt Demokratie und Zivilgesellschaft, es muss aufgeklärt und gewarnt werden. Ich meine: Jeder hat ein Recht auf seine eigene Meinung, aber nicht auf seine eigenen Fakten.
  • Politics & Society
    -
    Wie kann eine neue Erzählung eines gemeinsamen Deutschlands zusammenschweißen: Also weg von einer völkischen Definition von Heimat hin zu einem Deutschland, dass sich per Geschichte durch Migration definiert? Ein Plädoyer hin zu einem neuen Wir-Gefühl, bei dem alle -- Migranten, Ostdeutsche, Westdeutsche -- in einem neuen Narrativ zusammenkommen.
  • Media & Journalism
    -
    Unterschiedliche Meinungen hören und diskutieren. Das will Jo Schück in seinem Format "Lass uns reden!". Auf der re:publica lädt er Axel Voss, EU-Abgeordneter (CDU), und Markus Beckedahl, Gründer und Chefredakteur von netzpolitik.org, zum Gespräch.
  • Politics & Society
    -
    Der Populismus wird immer wieder als „autoritäre Bewegung“ verstanden – bzw. eigentlich missverstanden. Denn vergleicht man ihn wirklich systematisch mit den autoritären Bewegungen der Vergangenheit, dann wird deutlich, dass er intellektuell anders funktioniert: nämlich eher als grundsätzlich misstrauende, tendenziell paranoide und antiautoritäre Bewegung. Im Zentrum des Populismus steht eine Ideologie entgleister Aufklärung.
  • Media & Journalism
    -
    Digitalisierung und Social Media fordern neue Erzählweisen, ermöglichen neue Formen des Austausches und Informationsflusses. Wie Reportagen und Dokus im TV neu gedacht werden können, wie radikal ein Ansatz sein darf, wie subjektiv die Perspektive, diskutieren die Teilnehmer des Panels „Haltung zeigen!“. Anstoß erregen ja, abstoßen nein? Klischees und Vorurteile brechen, dabei transparent sein – wie geht das? Wie geht das vor allem in einem öffentlich-rechtlichen Sender wie dem Ersten?
  • Arts & Culture
    -
    According to Freedom House, the overall indicators for freedom on the internet have been in decline for years now. Governments are restricting the exchange of public opinion and expanding control over their citizens. The question arises: Can digital platforms increase the space for exchange of opinion and artistic work? We will look at initiatives of German foreign cultural policy organisations like the Goethe-Institut and ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) and discuss their impact.
  • Politics & Society
    -
    Es ist immer das gleiche Muster: Trolle lenken mit konzentrierten Aktionen die mediale Aufmerksamkeit auf bestimmte Themen, sei es Kriminalität von Geflüchteten oder Toastbrot essende Umweltaktivist*innen. Populisten und Meinungsmacher springen auf - und das Thema ist gesetzt. Die Beispiele sind zahlreich und beinahe täglich kommen neue hinzu. Wie erkennt man solche Aktionen und wie können Medien und Öffentlichkeit verhindern, sich instrumentalisieren zu lassen?