B-Part Am Gleisdreieck
-
German
Talk
Everyone
Mit Cyborgfrauen für neue feministische Ansätze

Short thesis

In der Literatur gibt es schon seit hunderten von Jahren Beschreibungen von Maschinenfrauen, Frauen als Automaten oder Gynoiden, Robotern in weiblicher Gestalt. Technische Revolutionen haben diese Darstellungen dabei immer wieder stark beeinflusst und neue Körperbilder und Genderdiskurse generiert. Im Jahr 2019 ist es an der Zeit für eine Neubewertung. Denn mit Hilfe von Cyborgfrauen können wir neue feministische Ansätze entwickeln und Diskriminierungsmuster abbauen.

Description

"Träumen Androiden von elektrischen Schafen?" fragt Philip K. Dick im Titel eines seiner Romane. Mit Fragestellungen rund um das Mensch-Maschine-Verhältnis ist er nicht allein. Die Literatur setzt sich schon seit Jahrhunderten mit diesen Motiven auseinander. Von Hephaistos in der griechischen Mythologie über E.T.A. Hoffmann und Michael Crichtons "Westworld". Cyborgs, Menschmaschinen und Automaten sind da, wenn es ums große Ganze geht: Wer sind wir? Wer können wir sein? Wer dürfen wir sein?

Wie sich diese Darstellungen literaturhistorisch entwickelt haben und wie sich die jeweilige Verbindung zu Medien- und Technik-Revolutionen darstellte, werde ich zu Beginn aufzeigen. Im Anschluß werde ich mich auf die Darstellung weiblicher Maschinen, Frauen als Automaten und Gynoiden fokussieren. Denn anhand weiblicher Maschinen lassen sich nicht nur Körper- und Rollenbilder erläutern, sondern auch utopische Räume aufschlüsseln.

Utopien, die möglicherweise sogar jenseits von Kategorien wie Gender angesiedelt sind. Jenseits von Dualismen. Und uns dabei neue Ideen für feministische Handlungsansätze liefern.

In "A Cyborg Manifesto" hat die Literaturwissenschaftlerin Donna Haraway schon im Jahr 1985 aufgezeigt, dass Cyborgs uns die Chance bieten, aus dualistischem Denken auszubrechen und dabei auch Identitäten neu zu denken. Diskriminierende Muster zu erkennen und mit Hilfe von fiktionalen Entwürfen neue Möglichkeiten einer Gemeinschaft zu erkunden.

Mehr als 30 Jahre nach dem “Cyborg Manifest” und viele technische Neuerungen später, ist es an der Zeit erneut auszuloten, was Cyborgfrauen denkbar machen. Zeit, für ein neues Manifest.

Speakers

Partners