FabMobil
-
German
Workshop
Everyone
Open Health HACKademy: Vorleser für Briefempfänger*innen mit wenig Augenlicht

Short thesis

Behördenbriefe, Rechnungen und Werbepost werden natürlich auch Menschen zugeschickt die nicht (mehr) gut genug sehen um diese auch lesen zu können. Kommerzielle Lösungen gibt es im Handel, kosten aber ein paar tausend Euro. Daher haben wir uns drangemacht und herausgekommen ist ein Vorleser, der Drucksachen ausleuchtet, mit der Kamera eines Einplatinencomputers abfotografiert, den Inhalt interpretiert, und stilecht mit einer Computerstimme vorliest. Das Beste: Im Eigenbau für unter 250€.

Description

Auf der diesjährig ersten Open Health HACKademy wurde von einem Team ein Vorlesegerät entwickelt, das Menschen mit Sehbehinderungen eine kostengünstige Möglichkeit bieten soll, geschriebene Texte in gesprochene Sprache umzuwandeln. Im Gegensatz zu teuren Hilfsmitteln aus dem medizinischen Bereich, lässt sich dieses Gerät mit einem RaspberryPi, etwas Zubehör und einem Lasercutter für weniger als 250€ selbst bauen: Ein Vorlesegerät im Eigenbau mit Hausmitteln aus dem MakerSpace.

Eines der vier Prototypen, die im Rahmen der Open Health HACKademy entstanden sind, ist der Vorleser. Jetzt auf der re:publica wollen wir gemeinsam mit Euch testen, wie gut das Nachbauen dieses Vorlesegeräts anhand der vorhandenen Dokumentation funktioniert und wo es noch Verbesserungspotential gibt. Das Vorleser-Entwicklerteam ist vor Ort und freut sich über regen Austausch und Feedback. Da es sich um ein komplexeres Gerät handelt, werden wir nicht den gesamten Zusammenbau, sondern gemeinsam einzeln ausgewählte Teilschritte in der Session durchführen.

Die Projekte Match my Maker und Careables, haben sich beide der Open-Source Hilfsmittelentwicklung verschrieben und diesjährig die erste Open Health HACKademy zusammen mit der MachBar in Potsdam und der School for Design Thinking am HPI veranstaltet. In 17 Tagen und primär an drei Wochenenden sind Studierende, Menschen mit Behinderung, Informatiker*innen und Maker zusammengekommen, um anhand von vier konkreten Fällen, nachbaubar-dokumentierte Lösungen zu entwickeln. Die nächste Iteration der Open Health HACKademy ist für den Sommer geplant.

Partners