-
Pop-Up
@E – Future Shocks: narrative battlegrounds

tl;dr

Was kommt morgen? Im Spiel FUTURE SHOCKS verbinden konkurrierende Akteur*innen durch Technologien das Heute mit dem Morgen – eine Simulation der narrativen Arena unserer Gesellschaft. Denn eines ist sicher, mit den Geschichten der Gegenwart gestalten wir gemeinsam unsere Zukunft.

Description

Seit jeher prägen Geschichten das Miteinander von uns Menschen. Über unsere narrativen Fähigkeiten erklären wir uns Vergangenheit und Zukunft. So schaffen wir eine sinnstiftende Verbindung zwischen Gestern, Heute und Morgen.

Dabei streiten wir uns gerne: Jeden Tag prallen unsere Ideen und Geschichten in der gesellschaftlichen Arena aufeinander. In ihr treten sowohl konkurrierende als auch kooperierende Akteur*innen mit eigenen Visionen von Zukunft an.

Im narrativen Spiel FUTURE SHOCKS steht genau diese Arena im Fokus – der Battleground, in dem assoziative Zukunftsgeschichten verhandelt werden. Zwei sich duellierende Spieler*innen haben 90 Sekunden Zeit, sich eine Geschichte auszudenken, die eine zufällig gezogene Schlagzeile durch eine Technologie mit einer fiktiven Zukunft verbindet. Dabei sollen Technologien als Disruptionen gedacht werden, die das gesellschaftliche Miteinander verändern. So regt FUTURE SHOCKS spielend-kreativ zum Denken in Alternativen an. Denn klar ist: Es gibt mindestens so viele Zukünfte wie Mitspieler*innen. Diese werden zu erzählenden Gestalter*innen und bekommen ein Gefühl für die spielerische Kombinatorik aus gesellschaftlichen Narrativen und Technologien.

Entwickelt wurde FUTURE SHOCKS an der Universität der Künste Berlin im Rahmen des Forschungsmoduls UberTrumpfen II – the next big thing: Blockchain, Blasen, Derivate und Rausch (http://ubertrumpfen.de/) im Sommersemester 2018 im Masterstudiengang Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation.

futureshocks.de

location: E