-
Installation
@Makerspace – #UA1BT: Über die Leugnung des Ermittlungsversagens

Short thesis

Prozesszeichnung - Druck

Description

Auch im Untersuchungsausschuss zum Anschlag am Breitscheidplatz zeigte
sich, dass der mangelnde Informationsaustausch zwischen
Sicherheitsbehörden fatale Folgen hat.
Deutschlandweit und über Ländergrenzen hinweg war der spätere
Attentäter vom Breitscheidplatz auf dem Radar der Behörden - von zehn
Warnlampen brannten zwanzig*, doch keiner fühlte sich zuständig.
Es muss dringend ein Wandel in der Sicherheitsarchitektur stattfinden;
jedoch nicht durch mehr Überwachung, sondern durch Ermittlungen frei
von Interessenkonflikten und mit dem Fokus auf Deeskalation.
 

Durch Stellas Arbeit im 1. Untersuchungsasschuss als Zeichnerin und
Chronistin der Ereignisse im Ausschuss entstanden Portraits der
Zeugen. Die Aussagen dieser Zeugen vor dem Deutschen Bundestag machten
deutlich, dass Interessenskonflikte, frei interpretierbare
Zuständigkeitsbereiche, Desinformationen und mangelde Vernetztheit für
ein erschütterndes Bild der Arbeit der Sicherheisbehörden sorgen.
Fehlendes Verantworrtungsbewusstsein, sowohl aktiv vor dem Anschlag
als auch im Nachtatgeschehen und der Aufarbeitung macht fassungslos.

Diese Arbeit zeigt eine Netzwerkkarte mit ihren Protagonisten:
Behörden, (vermeindliche) Gefährder, Einsatzgruppen und Orte.


*frei nach Konstantin von Notz

location: Makerspace