-
Pop-Up
@Makerspace – Recycle Deinen Elektronikschrott doch selbst. Wir zeigen Dir, wie es geht.

Short thesis

@Makerspace
Recycling von Elektronikgeräten ist nicht schwer. Wenn Du Dein eigenes Gerät zerlegst, kann Dir der geringe Stundenlohn egal sein. Wir zeigen Dir, wie es geht und kümmern uns um die Verwertung. Außerdem versuchen wir, nützliche Einzelteile für die Maker Szene aus dem Schrott zu gewinnen, weil Wiederverwendung vor Wiederverwertung geht.

Description

Die digitale Gesellschaft produziert Elektronikschrott. Dieser besteht aus Kunststoffen, Metallen und Platinen, die unterschiedlichen Verwertungswegen zugeführt werden müssen. Die beste Trennung ist immer noch das Zerlegen per Hand. Dabei können außerdem nutzbare Einzelteile extrahiert und direkt weiterverwendet werden. Dieses Vorgehen ist ökologisch sinnvoll, aber nicht besonders ökonomisch. Das spielt aber im Rahmen eines "Dismantling Cafés" (vis á vis dem Repair Café) keine Rolle. Dafür gibt es die Sicherheit, dass die eigenen Geräte nicht in einer der zahlreichen Dokumentationen über Agbotbloshie, den großen Elektroschrottplatz in Ghana, auftauchen. 

Unterstützung erhalte ich von einem Kollegen aus Kiel, der dort seit 20 Jahren als selbstständiger Verwerter Geräte zerlegt. Von hier kommen die ersten Geräte zum Demonstration und hierhin gehen die gewonnenen Rohstoffe. Geräte, die mit zwei Händen getragen werden, bitte unbedingt vorher ankündigen. Kühlschränke und Röhrenmonitore können wir im Rahmen der Konferenz nicht annehmen.

Inspiriert zu diesem side event hat mich einerseits die Zerlegedemonstration der GIZ auf der re-publica Accra und ein Besuch in Agbotbloshi. Keinesfalls wird unser Workshop wie eine Müllkippe aussehen. Gewonnene Materialien werden akribisch aufgetürmt, elektronische Komponenten zur Weiterverwendung werden im Kleinteilmagazinen verkaufsfördernd einsortiert. Der Erfolg des Urban Mining soll im Vordergrund stehen.

Der sorgfältige Umgang mit evtl. ungelöschten Datenträgern ist selbstverständlich und bietet gleichzeitig willkommenen Gesprächsstoff mit den Gästen. Die Arbeit erfolgt ohne Feuer oder Hammer, unsere Werkzeuge sind Schraubendreher und Feinlötkolben. 

location: Makerspace