Till Meyer
Clustermanager

Till Meyer ist Clustermanager für das Cluster IKT, Medien und Kreativwirtschaft Berlin-Brandenburg, dem länderübergreifenden Cluster für die Digitale Wirtschaft. Im Rahmen seiner Tätigkeit hat er eine Vielzahl von Technologiethemen und Innovationsfeldern sowie Veranstaltungsformate entwickelt und implementiert, beispielsweise 2014, im Jahr der Verabschiedung der Digitalen Agenda der Bundesregierung, das Veranstaltungsformat Brandenburg 4.0 zum digitalen Wandel im Land Brandenburg.   

Er hat die erfolgreiche Bewerbung Potsdams als de:hub initiiert und federführend umgesetzt [MediaTech Hub Potsdam als einer von zwölf durch das BMWi ausgezeichneten Digital Hubs in Deutschland und als der einzige nationale Hub für Medientechnologien] und war verantwortlich für den erfolgreichen Strategieprozess Virtual & Augmented Reality Berlin-Brandenburg.

Till Meyer hat im Jahr 2017 das Spitzengespräch zur Digitalisierung und Clusterentwicklung vorbereitet sowie eine Erhebung zu Digitalisierungspotentialen in den Clustern betreut und im Jahr 2018 das Cross-Cluster-Camp konzeptioniert und kuratiert. Er ist federführend für "Smart Country Brandenburg" und leitet seit 2016 die übergreifende AG Digitalisierung der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg (WFBB). Er ist überzeugt davon, dass zur klassischen Standortentwicklung mit Produktion und Gewerbe etwas Neues hinzukommt: Das standortunabhängige, vernetzte Arbeiten in der Digitalen Wirtschaft, die sich nicht am erschlossenem Gewerbegebiet und der Autobahnanbindung, sondern dem Ermöglichungsraum orientiert. Coworking, Rural Innovation Labs, Pendler Hubs und Smart Villages stehen für neue Ansätze, für Austausch und Offenheit in den ländlichen Räumen. Coworking ist dabei längst dem Schubladen-Denken entkommen. Es handelt sich viel weniger um ein Laptop-und-Latte-Macchiato-Phänomen von Hipstern im Prenzlauer Berg, als um eine neue Art des Wirtschaftens, Arbeitens und Innovierens. 

 

Sessions

Zur Zeit gibt es noch kein veröffentlichtes Programm. Bitte schaue später noch einmal rein.