tl;dr

Photo Credits: Britta Pedersen / CC BY-SA 2.0

Wir widmen die re:publica 19 dem Kleingedruckten. Den Fußnoten. Der Kraft der Recherche, dem Wissen und der Kontroverse. Der Notwendigkeit und Dringlichkeit, die Themen kritisch zu hinterfragen, die polarisieren, uns spalten – oder auch vereinen.

Wenn Verkürzungen zu simplen Parolen und Slogans werden, die missbraucht werden, um die Gesellschaft zu spalten und demokratische Systeme zu zerstören, müssen wir mit Wissen und Information, mit Empathie, Dialog und Solidarität dagegen halten.

Wir möchten gemeinsam mit euch aktuelle Fragestellungen und Themen der (digitalen) Gesellschaft beleuchten. Wir werden miteinander reden, diskutieren und streiten - aber mehr denn je werden wir in die Tiefe gehen, unterschiedliche Perspektiven betrachten, analysieren, reflektieren und durchdenken. Denn: Es ist komplex.

Die re:publica ist dein “long read”. Wir engagieren uns gemeinsam - mit dem Team, den Speaker*innen und Teilnehmer*innen, um in einer komplexen Welt durchzublicken, uns gegenseitig zu informieren und zu stärken.

 

  • Arts & Culture
    -
    Fehlerlesen kennt manch einer vielleicht noch aus der Schule: reihum liest jede*r so lange, bis er*sie sich verliest, dann ist der*die Nächste dran usw.
    Passend zum Motto tl;dr - too long, didn’t read werden wir gemeinsam das Buch lesen, das man weltweit kennt, das aber, ob seiner Länge nur wenige gelesen haben: Hermann Melvilles Moby Dick.
    In der re:ders corner der rp19 werden wir das ändern und Moby Dick endlich lesen. Gemeinsam mit allen Gästen, die mitmachen wollen.
  • Arts & Culture
    -
    Fehlerlesen kennt manch einer vielleicht noch aus der Schule: reihum liest jede*r so lange, bis er*sie sich verliest, dann ist der*die Nächste dran usw.
    Passend zum Motto tl;dr - too long, didn’t read werden wir gemeinsam das Buch lesen, das man weltweit kennt, das aber, ob seiner Länge nur wenige gelesen haben: Hermann Melvilles Moby Dick.
    In der re:ders corner der rp19 werden wir das ändern und Moby Dick endlich lesen. Gemeinsam mit allen Gästen, die mitmachen wollen.
  • Arts & Culture
    -
    Fehlerlesen kennt manch einer vielleicht noch aus der Schule: reihum liest jede*r so lange, bis er*sie sich verliest, dann ist der*die Nächste dran usw.
    Passend zum Motto tl;dr - too long, didn’t read werden wir gemeinsam das Buch lesen, das man weltweit kennt, das aber, ob seiner Länge nur wenige gelesen haben: Hermann Melvilles Moby Dick.
    In der re:ders corner der rp19 werden wir das ändern und Moby Dick endlich lesen. Gemeinsam mit allen Gästen, die mitmachen wollen.
  • Politics & Society
    -
    Grußwort von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier an die Besucher*innen der re:publica 2019
  • Politics & Society
    -
    Libraries are hubs for facilitating access to knowledge. In an age of "fake news", however, what is needed is not merely a literacy that allows for distinguishing between what is fake and what is not. Rather, what is required is a public pedagogy that reinvigorates the openness and commons nature of information and knowledge in ways that thwart off their creeping commodification. How can librarians, information specialists, activists facilitate this? Let's discuss it in this meetup!
  • Politics & Society
    -
    Come and join us for an Ask Me Anything about Technopolit(r)ick(k)s with Nanjira Sambuli! Feel free to use this opportunity to have Nanjira share her insights on terms and conditions in relation to privacy tradeoffs, informational superhighways, and the need to strengthen civic engagement in order to reclaim the discourse about terms and conditions.
  • Arts & Culture
    -
    Unsere Welt ist dreidimensional, dennoch sind wir umgeben von bebilderten und beschrifteten, oft auch mobilen Flächen. Diese 'Kulturtechnik der Verflachung' gipfelt im allgegenwärtigen Smartphone-Gebrauch. Schon viele Künste, Wissenschaft und technische Entwurfspraktiken nutzen das Kraftfeld artifizieller Flächigkeit. Worin besteht Geheimnis und Kunstgriff künstlicher Zweidimensionalität? Was geschieht, wenn aus beschrifteten und bebilderten Flächen das elektronisch vernetzte Interface wird?
  • Politics & Society
    -
    Dieses Gefühl, die Welt sei in den letzten Jahren irgendwie aus den Fugen geraten – dem habe ich nachgespürt. Der Vortrag handelt davon, wo und wie das stimmt und wo nicht und was das eigentlich bedeutet.
  • Politics & Society
    -
    Die meisten netzpolitischen Vorhaben werden mittlerweile auf EU-Ebene in die Wege geleitet. Aber auch die Bundesregierung ist aktiv dabei, wo immer sie Möglichkeiten findet. Das kann mal gut ausgehen oder auch nur in Durchhalteparolen im Funkloch enden.

    Was läuft gut, was war mal besser, wo stehen wir 2019? Vor allem: was sind die aktuellen und zukünftigen Debatten, an denen sich eine kritische und engagierte digitale Zivilgesellschaft beteiligen sollte.
  • Politics & Society
    -
    tba
  • Politics & Society
    -
    Governments and cooperations are abusing the new culture of tl;dr. A culture that can be described as the acceptance that terms and conditions of any kind are too complex and too long for us to deal with. A culture of acceptance, that we have no choice but to trust the ones that represent us.
    But we are now realizing that there are serios costs to tl;dr as the modus operandi.
    So where do we go from here? And more importantly, are we ready to do what it takes to reverse this course?
  • Science & Technology
    -
    In unserem Körper zuckt oft blitzartig ein Identifikations-Algorithmus. Wir reagieren mit Lachen, Ekel, Abscheu, Staunen, Angst oder Freude. Bei Wertvollem schaltet er hoffentlich das Gehirn ein und befiehlt zum Bleiben, bei Bullshit sollte er wegzappen. Wenn wir wegzappen – tl;dr – was sagt das über das Weggezappte aus, was über unseren individuellen Algorithmus zur Aufmerksamkeitssteuerung?